Sprunglinks

Metanavigation
Schnellsuche


Neues GÖRG-Büro in Hamburg geht am 1. Januar 2013 mit weiteren Partnern an den Start. Sie kommen von White & Case.

[Köln/Hamburg, 05.12.2012] Bereits mit Eröffnung des neuen Standorts in Hamburgs bester Lage stoßen Anfang Januar 2013 drei weitere Partner und zwei Associates hinzu, die bislang im Hamburger Büro von White & Case tätig waren. Das GÖRG-Team verstärken auf Partnerebene Herr Dr. Frank Evers, Herr Kersten Wagner-Cardenal und Herr Dr. Jan Peter Scharf zusammen mit ihren Senior Associates Dr. John-Patrick Bischoff und Jan-Michael Dierkes.

Dr. Frank Evers wird seine hochkarätige Expertise in den Bereichen internationaler und nationaler M&A-Transaktionen einschließlich LBOs, sowie M&A-Transaktionen in Sanierungssituationen und Immobilientransaktionen einbringen. Zudem berät er erfolgreich Unternehmen in allen Bereichen des Gesellschaftsrechts, bei Joint Ventures und Umstrukturierungen. Neben mittelständischen Unternehmen gehören zu seinen Mandanten auch international tätige Konzerne und Finanzinvestoren. börsennotierte Aktiengesellschaften im Aktien- und Kapitalmarktrecht.

Herr Kersten Wagner-Cardenal hat sich im öffentlichen Wirtschaftsrecht einen Namen insbesondere im Bereich der Ausgestaltung von Vergabeverfahren und im Umweltrecht gemacht. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind öffentliche Privatisierungsprojekte (ÖPP), die Vergabe von Werberechten auf öffentlichem Grund (inklusive Stadtmöblierung) sowie Outsourcing- und sonstige Beschaffungsprozesse der öffentlichen Hand sowie Beratung in der Abfallwirtschaft..

Herr Dr. Jan Peter Scharf ist ebenfalls im Bereich des öffentlichen Wirtschaftsrechts tätig. Er verfügt über besondere Erfahrungen bei der vergaberechtlichen Begleitung der Privatisierung öffentlicher Unternehmen sowie bei Öffentlich-Privaten-Partnerschafts-Projekten (ÖPPP), insbesondere auf den Gebieten des Hochbaus, des Gesundheits- und Pflegewesens, der IT sowie der Entsorgungs- und Versorgungswirtschaft.

Unterstützt wird Dr. Frank Evers von Dr. John-Patrick Bischoff und Herrn Kersten Wagner-Cardenal von Jan-Michael Dierkes; beide Associates waren bereits bei White & Case dabei.

Das neue GÖRG-Büro in Hamburg blickt von den oberen Etagen der Dammtorstraße 12 direkt auf die Staatsoper. Es liegt fußläufig zum Gänsemarkt an der gerade neu erschlossenen Dammtorstraße.

Dr. Frank Evers, Kersten Wagner-Cardenal und Dr. Jan Peter Scharf verstärken damit das GÖRG-Team um Dr. Thorsten Bieg, Dr. Wolfram Lohse, Hans-Jürgen Rieckhof, Marc Odebrecht und Dr. Gerrit Hölzle sowie die Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Hans-Jürgen Wilke und Peter Stoffersen. Mit diesen weiteren Zugängen wird das GÖRG-Büro in Hamburg mit fast 30 Berufsträgern eröffnen und über die Restrukturierung und Insolvenzverwaltung hinaus anwaltliche Beratungsleistungen insbesondere in den Bereichen Gesellschaftsrecht/M&A sowie öffentliches Wirtschaftsrecht anbieten. Dabei kann sich GÖRG nicht nur auf die ausgewiesene Expertise der Neuzugänge verlassen, sondern auch auf deren Verbindungen in den Hamburger Markt. Wie bereits berichtet (siehe Pressemeldung vom 24. September 2012), scheiden Dr. Thorsten Bieg, Dr. Wolfram Lohse, Hans-Jürgen Rieckhof, Marc Odebrecht, die Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Hans-Jürgen Wilke und Peter Stoffersen zusammen mit Hartwig Albers (Berlin), Gerhard Brinkmann (Rostock) und Oliver Dankert (Hamburg) bei Brinkmann & Partner zum Jahreswechsel aus.

Dr. Frank Evers, Kersten Wagner-Cardenal und Dr. Jan Peter Scharf äußern sich zu ihrem Wechsel wie folgt:

„GÖRG bietet mit seinem breiten Tätigkeitsspektrum eine exzellente Plattform für unsere zukünftige Beratungstätigkeit. Auch gibt es vielfältige gemeinsame Arbeitsfelder mit den neuen Hamburger Kollegen. Das wird eine großartige Herausforderung, in Hamburg eine neue Kraft im Anwaltsmarkt zu etablieren. Darauf freuen wir uns sehr.“

Kersten Wagner-Cardenal fügt hinzu: „Mit GÖRG und dem Fokus auf regulierte Industrien, Immobilienwirtschaft und Infrastrukturprojekte sind wir optimal aufgestellt. Wir freuen uns auf dem Schulterschluss mit dem renommierten Frankfurter ÖPP-Team um Dr. Lutz Horn und Dr. Kai Schneevogl.“

Für GÖRG kommentiert Dr. Michael Dolfen als Mitglied des Kanzleimanagements die Erweiterung schon in der Startphase: "GÖRG lässt sich nicht auf Restrukturierung und Insolvenz eingrenzen, auch wenn das natürlich wesentliche Bereiche unserer anwaltlichen Beratung sind. Mit Dr. Frank Evers, Kersten Wagner-Cardenal und Dr. Jan Peter Scharf konnten wir weitere Partner gewinnen, die im klassischen anwaltlichen Beratungsgeschäft tätig sind und über eine ausgewiesene Expertise in den Bereichen Gesellschaftsrecht/M&A und Immobilienrecht sowie öffentliches Wirtschaftsrecht, insbesondere ÖPP- sowie PPP-Projekte, Vergaberecht sowie Umweltrecht Vergaberecht verfügen. Damit ist GÖRG nun auch am der Hamburger Standort in der Lage, schon ein breites Spektrum anwaltlicher Beratungsleistungen erbringen zu können. Die ersten Schritte sind getan; die nächsten Schritte eines planmäßigen Ausbaus insbesondere in den weiteren zentralen Beratungsfeldern von GÖRG werden folgen."